Titelbild

Titelbild
Sonnenuntergang auf dem Heitern, Oktober 2016

Freitag, 17. Juni 2016

Viel Ausdauer, noch mehr Fun und fast kein Regen!

Gestern war einiges los in unserem profeel outdoor training WhatsApp-Chat! Babs hat uns gefragt, ob wir nach den letzten Regenreichen Trainings noch einmal bereit sind für das Schwimmbecken auf dem Heiternplatz. Was für eine Frage, klar waren wir! :o)
Der Heiternplatz glich schon fast einer Moorlandschaft... Zwischendurch war der Boden derart sumpfig. Aber für uns Profeelers - ihr wisst es - natürlich kein Hindernis!
Babs hat für uns ein mega cooles Ausdauer-Fun-Training zusammengestellt. Angefangen haben wir mit Ballspiel einem mit viel Rennen... Hier ein ganz kurzer Video-Einblick:
video
Wir machten mehrere Runden. Babs warf uns jeweils den Ball zu, wir rannten in verschiedensten Varianten über die "Leiter" und wieder zu ihr, um den Ball zu fangen und wieder abzugeben. In den letzten beiden Runden stellte sie uns während dem Ball-Werfen noch Rechenaufgaben, die wir schnellstmöglich lösen mussten.
Danach ging es ans Tic Tac Toe. Ein erstes Bild seht ihr schon oben. Hier noch ein paar weitere.
Was haben wir gelacht! Und geschnauft... Diese Sprints bringen einen schon ganz schön ausser Atem... Aber es macht derart Spass!

Im dritten Teil des Trainings kam dann noch ein kleines bisschen Kraft dazu. Wir machten drei verschiedene Übung. Immer zwischen zwei Übungen machten wir ein Buchstabenspiel. Babs hat uns zum Beispiel einen Mädchennamen gesagt. Sagen wir mal Andrea. Der nächste Profeeler musste dann immer mit dem letzten Buchstaben des vorangegangenen Namens einen neuen Namen nennen. Dasselbe machten wir auch mit Städten und Ländern. Gar nicht so einfach, zwischen zwei doch sehr intensiven und anspruchsvollen Übungen noch so nachzudenken.
Auf die einzelnen Übungen will ich nicht im Detail eingehen, sondern wieder einmal die Bilder sprechen lassen.
Eine Übung, von der ich kein Bild habe, ist die Joggingrunde. Und eine Übung möchte ich euch nicht nur bebildern, sondern auch kurz erklären.
Wir nahmen den Gymstick und hielten ihn hinter den Hals, dann drehten wir den Stab ein paar Mal, um das Gummiband zu spannen. Dann rotierten wir mit dem Oberkörper zur Seite und wieder zurück in die Mitte.
Dies machten wir achtmal auf die eine, und achtmal auf die andere Seite. ES sieht so einfach aus und man denkt es vielleicht gar nicht, aber das geht ganz schön in den Rumpf, in die Schultern, die Arme...

Die letzte Übung, die wir gestern machten:
Immer zu zweit schnappten wir uns einen Gymstick. Die vordere Person hielt sich an der Stange fest, während die hintere Person sich die Schlaufen des Gummibandes um die Handgelenke legte. Dann begannen die Vorderen, die Stande nach vorne zu stossen, die Ellbogen immer auf Brusthöhe. Gleichzeitig zogen die Hinteren an den Gummibändern nach hinten, auch hier die Ellbogen auf Brusthöhe.
Mit dieser Übung haben wir in erster Linie die Brust- und die Schultermuskeln trainiert. Aber auch die Arme mussten heftig mitarbeiten...

Da ich ja gerne mit Magisto arbeite, habe ich euch hier wieder einmal ein Video des gestrigen Trainings zusammengeschnitten.

Danach ging es dann ins Cool Down. Wir haben unseren ganzen Körper durchgeschüttelt und ausgiebig gedehnt. So viel Spass das Training uns machte, so intensiv und anstrengend war es.

Ach ja... Mal wieder ein paar Worte zum Wetter. Eigentlich waren ja gestern für den ganzen Tag extrem heftige Regenfälle angesagt. Ja, geregnet hat es zwar. Und ja, der Heiternplatz glich wie gesagt schon fast einem Moor oder einem Schwimmbecken. Aber während wir trainierten war der Regen gar nicht so heftig, es war eigentlich recht angenehm... :o) Jetzt schauen wir mal, wie es nächste Woche weitergeht.

So, und mit diesem Einblick in ein super tolles, lustiges, anstrengendes Training wünsche ich euch einen guten Wochen-Endspurt! Und natürlich ein erholsames und schönes Wochenende.

Liebe Grüsse, Euer Running Bunny Susanne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen